GCS Bände

Das Akademienvorhaben gibt zwei traditionsreiche Reihen heraus: Die reinen Editionen werden in der Reihe „Griechische Christliche Schriftsteller” (GCS) veröffentlicht. Die Reihe „Texte und Untersuchungen zur Geschichte der altchristlichen Literatur” (TU) bildet seit jeher das „Archiv für die Ausgabe der älteren christlichen Schriftsteller" (Adolf von Harnack). Sie steht für Untersuchungen zu den Editionen und für begleitende Abhandlungen offen.

GCS gesamt

Bibliografie sämtlicher GCS-Bände: PDF

GCS (seit 2000)

 

TU Bände

TU gesamt

Bibliographie sämtlicher TU-Bände: PDF

TU (seit 2000)

  • 151:
    Papyrus Michigan 3520 und 6868(a). Ecclesiastes, Erster Johannesbrief und Zweiter Petrusbrief im fayumischen Dialekt, hrsg. von Hans-Martin Schenke und Rodolphe Kasser (2003).
    http://www.degruyter.com/view/product/174769
  • 152:
    Eusebius von Caesarea: Das Onomastikon der biblischen Ortsnamen. Edition der syrischen Fassung mit griechischem Text, englischer und deutscher Übersetzung, hrsg. von Stefan Timm (2005).
    http://www.degruyter.com/view/product/19823
  • 167:
    La lettre de Julius Africanus à Aristide sur la généalogie du Christ. Analyse de la tradition textuelle, édition, traduction et étude critique, hrsg. von Christophe Guignard (2011).
    http://www.degruyter.com/view/product/44623
  • 168:
    Basilius von Caesarea/Rufinus von Aquileia, Nosce te ipsum ... animam tuam ... Deum. Predigt 3 des Basilius Caesariensis in der Übersetzung des Rufinus. Kritische Ausgabe des lateinischen Textes mit Einleitung, griechischer Fassung und deutscher Übersetzung, hrsg. von Heinrich Marti (2012).
    http://www.degruyter.com/view/product/174378